Eine Überprüfung stellte mehrere Unregelmäßigkeiten in der Arbeit von der Gemeinde Botevgrad an der Populationsbeherrschung der streunenden Hunde.

14.02.14 / Pressemitteilungen

Am 24.10.13 und 11.11.13 wurde auf Anklage vom Verein ´´Auf Du mit der Natur´´ eine Überprüfung der Tätigkeit von der Gemeinde Botevgrad wegen Ihres Programms zur Herabsetzung der Population der herrenlosen Hunde gemacht. An der Kommision nahmen Vetreter vom Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung, Die bulgarische Agentur für Lebensmittelsicherheit, ODBH – Bezirk Sofia und der Verein ´´Auf Du mit der Natur´´ teil. Im Laufe der Überprüfung wurde folgendes festgestellt:

 

- Die Gemeinde Botevgrad hat ein Programm Herabsetzung der Population der herrenlosen Hunde von 2013 bis 2016. Verantwortlich für die Programmerfüllung ist der Ökologe der Gemeinde – Frau Veselka Vasileva.

 

- Der im Jahre 2010 angemeldete Gemeindetierheim für streunende Tiere entspricht nicht den Forderungen des Tierschutzgesetzes (TSG) und der Verordnung 41. Dem Tierheimleiter Svetlozar Bozhilov fehlt den für diese Stellung gesetzerforderlichen Hochschulabschluss.

 

- Es existiert ein abgeschlossenen Bürgervetrag mit Dr. Stanislav Todorov für veterinärmedizinische Bedienung in Zusammenhang mit dem Programm. Den von der Gemeinde vorgestellten Unterlagen zufolge sind von 2010 bis zur Gegenwart 36 Tiere kastriert worden, das durchschnittlich 12 Hunde pro Jahr ist. Den Unterlagen zufolge werden die Tiere nach der Entmannung an ihre damaligen Plätze zurückgebracht. Seit den letzten zwei Jahren hat der Gemeinderat Summen wie 2000 (zweitausend) lv. abgestimmt, so der Stellvertreter des Bürgermeisters Herr Tsanov.

 

- Der von der Gemeinde eingesetzte Mitarbeiter, der sich mit dem Fang der Streunerhunde beschäftigt, hat keinen Kurs über menschliches Verhalten gegenüber Tieren wegen seiner niedrigen Ausbildungsqualifikation besucht.

 

- Das Verkehrsmittel für die Beförderung der gefangenen Hunde fand keine Zustimmung und ihm fehlt auch die dafür erforderliche Lizenz.

 

- Das Verzeichnis der Haustiere ist nicht vollständig und es beinhaltet keine Information über die Hundenerkennung, die gezahlten Gebühren oder Bedingungen für Befreiung von solchen.

 

- Es gibt keine Beweise, dass die Mittel, die von Gebühren für Haustiere gesammelt wurden, für Veranstaltungen benutzt werden, die mit der Zahlsenkung der Streunertiere verbunden sind.

 

Und andere.

Der Gemeinde Botevgrad wurde empfohlen, enge Vermittlung und Partnerschaft mit dem Verein ´´Auf Du mit der Natur´´ angesichts Verbesserung der Arbeit am Programm zur Populationsbeherrschung der herrenlosen Hunden. Es wurde auch eine Programmkorrektur empfohlen, indem man auf Auftragnehmer und Fristen für jede kennzeichnete Maßnahme hinweist. Es gab ein Aufruf an die Gemeinde, jede kennzeichnete Programmmaßnahme Wirklichkeit zu machen.

Es wurde auch eine Empfehlung für mehr Kontrolle seitens der hiesigen Verwaltung in Bezug auf die Haustiere ausgesprochen, den gesetzlichen Pflichten gemäß.


Последни рецепти

Keine News in dieser Ansicht.

© 2003-2017  iwns.org | Design & Programierung von enigra | powered by TYPO3